Morden mit Abstand


Holzbach am Pfrümmberg, 2020: In Zeiten von Corona geht es in der verschlafenen Kleinstadt noch verschlafener zu als sonst. Nachdem das Leben lange Zeit still gestanden hat, darf aufgrund der Lockerungen die lokale Theatergruppe endlich ihr lang erprobtes Stück Hänsel und Gretel aufführen – natürlich mit Abstand, und nie mehr als drei Personen auf der Bühne! Doch die Coronazeit hat Spuren hinterlassen. Die Texte sitzen nicht, die Technik funktioniert nicht und das Gruppenklima ist miserabel. Die autoritäre Führung durch Regisseurin Marlene Koch und die Allüren des Gruppenstars Arndt Renftling, der als Spezialist für Frauenrollen die Hexe spielen darf, sind dem nicht gerade zuträglich. Als Valentin und Friederike – die Kinder der im Ort omnipräsenten Bürgermeisterin Ernestine von Lauenburg – gerade ihren großen Auftritt als Hänsel und Gretel haben und vom Lebkuchenhaus kosten, passiert der Super-GAU: Die Hexe, a.k.a. Arndt ist weg! Nachdem der beherzte Versuch, die Hexe durch den eigentlich als Vater besetzten Johannes Peters zu ersetzen, an mangelndem Schauspieltalent scheitert, ist die Aufführung völlig im Eimer. Und es kommt noch schlimmer...


Karten gibt es bei ticket-regional.de!




1 Abend, 18.06.2021
Freitag, 19:30 - 21:30 Uhr
1 Termin(e)
Theaterwerkstatt der VHS Kirn
204.2
Gesellschaftshaus Kirn, Neue Straße 13, 55606 Kirn, großer Saal, EG
Entgelt:
8,00

Weitere Veranstaltungen von Theaterwerkstatt der VHS Kirn

Fr 08.01.21
19:30 – 21:30 Uhr
Kirn
Sa 19.06.21
19:30 – 21:30 Uhr
Kirn

Volkshochschule Kirn

Neue Straße 13
55606 Kirn

Tel.: +49 6752 1356100
Fax: +49 6752 1356101
vhs@kirn.de
www.vhs-kirn.de
Lage & Routenplaner